Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. ALLGEMEINES

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme aller Vertragspartner (nachfolgend „Kunden“) an dem Digital Hills Think Tank ausgerichtet von Eck Consulting. Leistungserbringer ist die Eck Consulting GmbH (fortan „Eck Consulting“), eine Unternehmensberatung, die Firmen bei der Erstellung und Implementierung von Digitalisierungsstrategien unterstützt – und gezielt Veranstaltungen sowie Workshops konzipiert und ausrichtet.


2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES

2.1 Angaben zum Leistungsumfang

Auf der Website von Eck Consulting finden sich Angaben zu den jeweiligen Konditionen sowie dem Leistungsumfang und den Preisen anstehender Veranstaltungen. Diese Angaben macht Eck Consulting freibleibend und unverbindlich. Sie stellen lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Kunden dar.

2.2 Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung durch den Kauf eines Tickets auf Rechnung bei Eck Consulting erfolgt unter Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot des Kunden zu den auf der Website der jeweiligen Konferenz dargestellten Konditionen der Veranstaltung dar. Maßgeblich sind die am Tag des Eingangs der Anmeldung bei Eck Consulting auf der Website veröffentlichten Konditionen. In der Anmeldung seitens des Kunden formulierte Vorbehalte und Bedingungen sind unzulässig und gelten als nicht gestellt. Ein Anspruch des Kunden auf Zulassung zur Veranstaltung besteht nicht.

2.3 Anspruch auf Teilnahme

Die Zulassung des Kunden zur Teilnahme an der Veranstaltung ist abhängig vom jeweiligen Teilnehmer- und Platz-Kontingent. Eck Consulting berücksichtigt Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs bei Eck Consulting. Sollte für die entsprechende Veranstaltung noch ein Teilnahmekontingent vorhanden sein, sendet Eck Consulting eine verbindliche Bestellbestätigung und die Rechnung über die Teilnahmegebühr an die vom Kunden bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse. Diese Schriftstücke stellen zusammen die Annahme des Angebots des Kunden durch Eck Consulting dar. Ein Anspruch des Kunden auf die Teilnahme an der Veranstaltung setzt voraus, dass die Rechnung rechtzeitig und vollständig beglichen ist.


3. TEILNAHMEGEBÜHR UND FÄLLIGKEIT

3.1 Teilnahmegebühr

Für die Veranstaltung erhebt Eck Consulting eine Teilnahmegebühr. Der in der Bestellbestätigung genannte Preis ist der Endpreis und gegenüber dem Kunden verbindlich. Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer wird in der Rechnung ausgewiesen. Zusätzliche Liefer- und/oder Versandkosten fallen nicht an, soweit sie nicht gesondert ausgewiesen sind.

3.2 Fälligkeit der Teilnahmegebühr

Der Kunde ist verpflichtet, die Teilnahmegebühr innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt auf das in der Rechnung genannte Bankkonto von Eck Consulting zu überweisen. Maßgeblich ist der Zahlungseingang auf dem Bankkonto von Eck Consulting. Zahlt der Kunde innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung nicht, kann Eck Consulting vom Vertrag zurücktreten. Tritt Eck Consulting vom Vertrag zurück, verliert der Kunde damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung.

3.3 Reise- und Transportkosten

Kosten für u.a. An- und Abreise, Transportkosten während der Veranstaltung sowie Übernachtungskosten sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.


4. ÄNDERUNGSVORBEHALT

Eck Consulting behält sich Änderungen der Veranstaltung, insbesondere den Ersatz oder den Einsatz weiterer Topical Thinkers (etwa im Falle des Ausfalls eines Topical Thinker), Programmänderungen und Änderungen des zeitlichen Ablaufs oder des Veranstaltungsortes ausdrücklich vor. Hierbei entsteht kein Recht des Kunden von dem geschlossenem Vertrag mit Eck Consulting zurückzutreten. Eck Consulting setzt den Kunden von Veränderungen der Veranstaltung in Kenntnis.


5. ÜBERTRAGUNG DES VERTRAGES / RÜCKTRITT / STORNO

5.1 Stellung eines Ersatzkunden

Der Kunde ist berechtigt, bis zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzkunden an seiner Statt zu benennen (nachfolgend „Ersatzkunde“). Er setzt Eck Consulting darüber in Kenntnis. Die Übertragung des Vertrages auf den Ersatzkunden ist wirksam, soweit Eck Consulting innerhalb von zwei Wochen, jedenfalls aber vor dem Beginn der Veranstaltung, eine schriftliche Einverständniserklärung des Ersatzkunden unter ausdrücklicher Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugeht. Mit wirksamer Übertragung des Vertrages auf den Ersatzkunden wird dieser zum Kunden mit Wirkung auf den Zeitpunkt der Übertragung.

5.2 Rücktritt bei Zahlungsverzug

Eck Consulting ist berechtigt, bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten.

5.3 Storno

Möchte der Kunde an der Veranstaltung nicht teilnehmen, so hat er Eck Consulting seinen Rücktritt vom Vertrag schriftlich (per E-Mail, Brief oder Telefax) zu erklären. Zur Wirksamkeit der jeweiligen Stornierung bedarf es der Zustimmung durch Eck Consulting. Nur bei Eintritt dieser Bedingung gilt der Vertrag als wirksam storniert.

5.4 Kosten für Zusatzleistungen

Kosten für seitens des Kunden gebuchte und bezahlte Zusatzleistungen Dritter, die aufgrund des Rücktritts einer Vertragspartei vom Vertrag durch den Kunden nicht in Anspruch genommen werden können, hat Eck Consulting nicht zu erstatten.


6. KOSTENREGELUNGEN

6.1 Umsatzsteuer

Alle Preise, Gebühren und sonstige Kosten verstehen sich, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

6.2 Kosten einer Mahnung und Bankgebühren

Gerät der Kunde mit einer Zahlung in Verzug, ist Eck Consulting – unbeschadet weitergehender Ansprüche – berechtigt, dem Kunden für die Mahnung Kosten in Höhe von EUR 5,00 in Rechnung zu stellen, sofern nicht der Kunde nachweist, dass Eck Consulting ein niedrigerer Verzugsschaden entstanden ist. Der Kunde hat Eck Consulting auch die Kosten einer Rücklastschrift oder sonstige beim Zahlungsverkehr entstehende Kosten, für deren Entstehung der Kunde verantwortlich ist, zu erstatten.

6.3 Kosten bei Stornierung

Im Falle von Stornierungen (nach Ziff. 5.3) bis 30 Tage vor der Veranstaltung erstattet Eck Consulting 85% des Ticketpreises. Bei Stornierungen bis 14 Tage vor dem Event, werden 50% des Ticketpreises erstattet. Bei Stornierungen bis 3 Tage vor dem Event werden 20% des Ticketpreises erstattet. Stornierungen die kurzfristiger als 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn versucht werden, können leider von Eck Consulting nicht akzeptiert werden.

6.4 Kosten für Zusatzleistungen Dritter

Kosten für nicht im Leistungsumfang von Eck Consulting enthaltene Zusatzleistungen Dritter, die der Kunde im Rahmen der Veranstaltung zusätzlich in Anspruch nimmt (z.B. Parkgebühren, Hotelbar, Telefon etc.), werden nicht von Eck Consulting verauslagt, sondern sind durch den Kunden direkt beim jeweiligen Leistungserbringer zu erstatten.


7. ABSAGE DER VERANSTALTUNG / TERMINVERLEGUNG

7.1. Absage der Veranstaltung

Im Falle der Absage einer Veranstaltung erstattet Eck Consulting die geleistete Zahlung zurück. Den Termin kann Eck Consulting insbesondere bis zu 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn absagen, wenn die in der Veranstaltungsbeschreibung genannte Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. Versendungskosten und sonstige Zusatzkosten werden nur erstattet, wenn die Absage der Veranstaltung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Eck Consulting beruht.

7.2. Terminverlegung

Für den Fall der Terminverlegung ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Eck Consulting verpflichtet sich, die Kunden über eine der bei den Buchungen genannten Adressen (postalisch, per E-Mail, per Telefon etc.) nach eigenem Ermessen unverzüglich zu informieren. Die Übersendung einer solchen Information gilt als ausreichend. Etwaige vergebliche Reisekosten, Hotelbuchungen usw. werden von Eck Consulting nur erstattet, wenn die Nicht-Information des Kunden über die Terminverlegung oder Absage der Veranstaltung auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht.

7.3. Erstattung

Im Falle einer Absage der Veranstaltung wird die Teilnahmegebühr innerhalb von 14 Tagen in voller Höhe zurückerstattet. Dasselbe gilt bei Rücktritt des Kunden aufgrund der oben genannten Gründe.


8. NUTZUNG UND WEITERGABE PERSONENBEZOGENER DATEN

8.1 Zweck der Nutzung

Eck Consulting erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes die folgenden personenbezogenen Daten des Kunden: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer (nachfolgend „personenbezogene Daten“). Die personenbezogenen Daten verwendet Eck Consulting ausschließlich zu Zwecken der Organisation der Veranstaltung bzw. um mit dem Kunden geschlossene Verträge abzuwickeln oder ihn auf andere Angebote von Eck Consulting aufmerksam zu machen. Der Kunde erteilt mit Vertragsschluss unter Einbeziehung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen seine jederzeit widerrufliche Einwilligung, dass Eck Consulting Teile seiner personenbezogenen Daten (nämlich Name und Firma) auf der Teilnehmerliste der Veranstaltung für jedermann öffentlich zugänglich machen darf.

8.2 Weitergabe an Dritte

Eck Consulting wird die personenbezogenen Daten nur an Dritte weitergegeben, wenn und soweit dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist. Der Kunde kann eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen.

8.3 Rechte des Kunden

Der Kunde hat bezüglich seiner personenbezogenen Daten die durch das Bundesdatenschutzgesetz gewährleisteten Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Sperrung; diese Rechte sind auszuüben durch eine Nachricht auf dem Postweg oder durch elektronische Post an Eck Consulting. Auf Anfrage informiert der Ansprechpartner den Kunden über die zu seiner Person bei Eck Consulting gespeicherten Daten und den Inhalt seiner Einwilligung.


9. GEISTIGES EIGENTUM

9.1 Rechte an Materialien, Unterlagen

Eck Consulting hat sämtliche Rechte des geistigen Eigentums an Materialien, Unterlagen, Dokumentationen, Ton- und Bildmaterialien usw., die in Zusammenhang mit der Veranstaltung verbreitet werden, inne.

9.2 Mitschnitte der Veranstaltung

Der Kunde ist nicht berechtigt, im Rahmen der Veranstaltung ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Eck Consulting Mitschnitte z.B. per Foto- oder Videokamera oder Mobiltelefon anzufertigen, zu verbreiten, zu vervielfältigen oder zu veröffentlichen. Mit Vertragsschluss ermächtigt der Kunde Eck Consulting, ihn im Rahmen der Veranstaltung zu fotografieren, zu filmen und Tonbandaufnahmen anzufertigen. Er räumt Eck Consulting das Recht ein, diese Fotos, Videofilme und Tonbandaufnahmen zu Dokumentations- Promotions- und Werbezwecken zu verwenden, zu vervielfältigen und zu veröffentlichen. Der Kunde überträgt Eck Consulting in diesem Zusammenhang die ausschließlichen zeitlich und räumlich unbeschränkten Nutzungsrechte im Hinblick auf seine Urheber- Leistungsschutz-, Bildnis-, Namens- und sonstigen Schutzrechte, einschließlich Persönlichkeitsrechte, Rechte an Lichtbildern, Rechte an der Stimme, an Interviews sowie an biografischer Information.


10. HAFTUNG

10.1. Haftungsausschluss

Die Haftung von Eck Consulting aus vertraglichen, vertragsähnlichen, gesetzlichen, deliktischen oder sonstigen Rechtsgründen wird ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn es um die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht oder die Verletzung auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von Eck Consulting oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht, oder wenn es sich um die Verletzung von für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlichen Verpflichtungen (Kardinalpflichten) handelt. Wegen leicht fahrlässiger Verletzung der Kardinalpflichten ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden sowie der Höhe nach auf den Betrag des Teilnehmerpreises beschränkt; ferner ist eine Haftung für Folgeschäden und mittelbarer Schäden ausgeschlossen.

10.2 An- und Abreise

Eine Haftung für Schäden, die u.a. bei der An- und Abreise zu den Veranstaltungsorten entstehen, ist ausgeschlossen.


11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1 Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) findet keine Anwendung.

11.2 Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle zwischen Eck Consulting und dem Kunden bestehenden Rechtsverhältnisse ist München.

11.3 Gerichtsstand

Mit Kunden, die Vollkaufleute sind sowie solchen, die im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand haben, wird München als Gerichtsstand vereinbart.

11.4 Schriftformerfordernis

Änderungen und Ergänzungen eines Vertrags sowie Erklärungen und Einzelweisungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Dies gilt auch für das Schriftformerfordernis.

11.5 Änderungen

Eck Consulting behält sich die jederzeitige Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mit Bekanntgabe gegenüber dem Kunden Bestandteil des Vertragsverhältnisses, soweit der Kunde der Änderung nicht innerhalb eines Monats widerspricht.

11.6 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder zu einem späteren Zeitpunkt unwirksam werden, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige wirksame Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.